Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Johannes Gutenberg - Erfinder und Medienrevolutionär
Banner Gutenberg2018
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Gutenbergjahr
  2. Gutenberg-Schilder

Gutenberg-Schilder

Zwei großformatige Schilder an den Einfallsstraßen nach Mainz und auf umliegenden Autobahnen machen es auf 2x3 Metern Größe für jeden deutlich: Mainz ist "Gutenbergstadt".

Das erste dieser Schilder präsentierte Oberbürgermeister Michael Ebling am 1. Februar 2018 an der Abfahrt der Theodor-Heuss-Brücke (Peter-Altmeier-Allee/Rheinallee). Das Schild ersetzt damit das bisherige Motiv "Stadt der Wissenschaft 2011".

„Mainz bleibt natürlich Wissenschaftsstadt, ist aber ohne Zweifel auch Gutenbergstadt! Daher haben wir uns nach sieben Jahren dazu entschieden, die Schilder anzupassen. Und wer könnte sich schon besser als Motiv eignen als unser größter Sohn – Johannes Gutenberg?“, fragte Oberbürgermeister Michael Ebling rhetorisch.

Der Zeitpunkt ist bewusst gewählt, denn 2018 jährt sich der Todestag des großen Erfinders des Buchdrucks mit beweglichen Lettern zum 550. Male. Die Landeshauptstadt Mainz ehrt den „Man of the Millennium“ in diesem Jahr ganz besonders. "Die Schilder werden natürlich auch über das Jubiläumsjahr hinaus für die Gutenbergstadt werben", so der Oberbürgermeister. "Hierfür ist 2018 ein stimmiges Auftaktjahr."

Das zweite Schild steht an der B40, der Zufahrt nach Mainz auf Höhe der Alten Ziegelei. Neben den Schildern werben ab sofort auch Brückenbanner und Plakate für das Jubiläumsjahr.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie auf der Seite 'Datenschutz'

hier
Mainz ist Gutenbergstadt! Landeshauptstadt Mainz
1 / 1